Über uns

 

Wir sind Renate und Detlef Loeck.

Wir leben seit 1984 in der Ziegeleistr. 24 in Norderbrarup und haben zwei erwachsene Söhne.
Hunde gehörten seit jeher zu unserer Familie. 1992 haben wir uns in die Rasse Hovawart verliebt und sind ihr bis heute treu geblieben.

Und das kam so:
Eigentlich hatten wir uns im Jahr 1991 bereits für die Rasse Berner Sennenhund entschieden. Beruflich lernten wir zu der Zeit Inge Hansen aus Gettorf kennen, die mit ihrem Ehemann Uwe Hunde der Rasse Hovawart züchtete. Sie lud uns zu sich nach Hause ein, um die Rasse näher kennen zu lernen. Im Hause Hansen trafen wir auf 3 Hovawarte (zwei schwarzmarkene Hündinnen und ein blonder Rüde) und verliebten uns sogleich in diese schöne Rasse. Auf Anraten der Familie Hansen besuchten wir an den darauf folgenden Wochenenden den Hovawart-Übungsplatz in Kiel-Meimersdorf und stellten dort fest, dass Hovawarte eine sehr starke Persönlichkeit haben. Besonders angetan waren wir von Baldur, dem großen blonden Rüden der Familie Hansen, der trotz seines hohen Alters von 14 Jahren sehr souverän die Rolle des Platzhirschen übernahm. Alle anderen Hunde zollten ihm großen Respekt. Trotzdem oder gerade deswegen reifte bei uns der Entschluss, einen Hovawartwelpen zu adoptieren.

1992 war es dann soweit. Die Zuchthündin der Familie Hansen, Bianca vom Boddenland, erwartete Nachwuchs. Weil beide Elternteile und die Großeltern schwarzmarken waren, rechneten wir mit einem hohen Anteil schwarzmarkener Welpen und hatten uns bereits auf eine schwarzmarkene Hündin festgelegt. Als der Wurf dann fiel, lagen aber vier blonde Rüden, ein schwarzmarkener Rüde, eine schwarzmarkene Hündin und zwei schwarze Hündinnen in der Wurfkiste. Da die schwarzmarkene Hündin schon vergeben war, entschieden wir uns um auf unseren blonden Rüden Dex von Godewind.

Als wir Dex im Alter von 8 Wochen dann zu uns nach Hause holen durften, war die Freude bei uns und unseren Kindern riesengroß. Er entwickelte sich prächtig und im Alter von 1 1/2 Jahren bestätigte sich dann das, was wir bereits 1991 auf dem Hundeplatz in Kiel-Meimersdorf beobachtet hatten. Dex wurde immer selbstbewusster und stellte viele unserer Entscheidungen in Frage. Deshalb suchten wir Rat bei unseren Züchtern und erhielten in den kommenden Wochen Nachhilfe in der Erziehung von Hovawarten. So bekamen wir die Führung unseres starken Rüden in den Griff und gleichzeitig behielt unser Dex seine starke Persönlichkeit.
Dex hat unser Leben fast 12 Jahre lang bereichert und es war für die ganze Famile sehr schmerzlich, als er von uns ging.

Im Jahr 2005 kam dann Kodo von Godewind von den gleichen Züchtern zu uns und seit 2014 belustigt uns zusätzlich unsere kleine Hündin Dalli vom Schnutetunker. Sie stammt aus der Zucht unserer Freunde Helga und Reinhard Kramer aus Herford-Hiddenhausen. 

Näheres erfahren Sie auf der Seite "Unsere Hunde".